SKANDI

Der skandinavische Wohnstil - dezent und gemütlich

Die skandinavische Innenarchitektur ist heute einer der beliebtesten Designtrends. Skandinavische Häuser sind für ihren minimalistischen Stil und ihre Funktionalität bekannt, sie sind einfach, elegant und stilvoll und haben einen zeitlosen Reiz, der nie aus der Mode kommt. Die Skandinavier mögen es geradlinig und praktisch, dabei sollen Möbel und Deko schlicht sein und dennoch funktional und einen Eindruck von Freiheit und Leichtigkeit vermitteln. Sie wollen den skandinavischen Stil auch in die eigenen vier Wände holen? Dann finden Sie hier Inspirationen im Skandi Stil, beliebte Must-have-Produkte sowie Trends und Einrichtungs-Tipps zum hyggeligen Wohngefühl.

Hygge ist ein dänisches Wort und bedeutet „Gemütlichkeit“. Es wird oft mit der Idee in Verbindung gebracht, Zeit mit Freunden und Familie zu verbringen, die einfachen Dinge des Lebens zu genießen und sich in seiner eigenen Haut wohlzufühlen. Hygge ist eine Lebenseinstellung, nicht nur ein Feiertag oder ein Einrichtungsstil.

Inspirationen im Skandi-Stil

Skandi-Trends

Der minimalistische Look

Skandinavische Einrichtungstrends sind für ihren minimalistischen Look bekannt. Das bedeutet, dass die Möbel in der Regel spärlich sind und natürliche Materialien wie Holz und Stein bevorzugt werden. Auch die Farben sind gedämpft, wobei neutrale Farbtöne die vorherrschende Farbpalette sind. Dies sorgt für ein kohärenteres und einheitlicheres Erscheinungsbild und ermöglicht gleichzeitig die Anpassung an verschiedene Stile und Umgebungen.

Die Verwendung von Naturmaterialien

Die Verwendung natürlicher Materialien in der skandinavischen Innenarchitektur ist unumgänglich. Dies ist darauf zurückzuführen, dass diese Materialien umweltfreundlich, langlebig und erschwinglich sind. Außerdem sind sie vielseitig und können in einer Vielzahl von Stilen verwendet werden. Sie können in traditionellen oder modernen Umgebungen verwendet und mit jeder Art von Möbeln kombiniert werden. Zu den beliebten natürlichen Materialien, die in der skandinavischen Innenarchitektur verwendet werden, gehören Holz, Stein und natürliche Stoffe. 

Geometrische Formen

Geometrische Formen werden in der skandinavischen Inneneinrichtung immer beliebter. Dies ist wahrscheinlich auf die Beliebtheit des skandinavischen Designs im Allgemeinen sowie auf den Trend zum Minimalismus im Design zurückzuführen. Geometrische Formen können einen Raum interessanter und komplexer machen, sind aber gleichzeitig einfach und leicht zu pflegen. Je nachdem, wie sie eingesetzt werden, können sie einem Raum auch ein modernes oder sogar einfaches Wohngefühl verleihen.

Begrünung mit Pflanzen

Der Trend zur Verwendung von Grünpflanzen in der skandinavischen Innenarchitektur hat in den letzten Jahren an Beliebtheit gewonnen. Das liegt wahrscheinlich daran, dass Grün eine natürliche Art ist, einem Raum Schönheit und Leben zu verleihen, und dass es auch dazu beitragen kann, die Luftfeuchtigkeit in einem Raum zu erhöhen. Zu den beliebten Möglichkeiten, Grün in die Inneneinrichtung zu integrieren, gehören die Verwendung von Pflanzen als Wanddekoration, die Verwendung künstlicher Pflanzen in der Wohnung oder der Kauf und Anbau eigener Pflanzen in der Wohnung.

Helle Farben

Ein Trend, der sich in der skandinavischen Innenarchitektur abzeichnet, ist die Vorliebe für hellere Farben. Dies ist wahrscheinlich darauf zurückzuführen, dass skandinavische Häuser oft offener gestaltet sind, was sich gut für leuchtende Farben eignet. Helle Farbtupfer werden häufig bei Möbeln und Accessoires sowie bei der Wandgestaltung verwendet.

Skandi Einrichtungstipps

Im Skandi Stil einzurichten ist mit wenig Aufwand möglich, da der Stil so vielseitig ist. Sie müssen sich lediglich an einige wenige Tipps halten, die Ihnen den Einstieg erleichtern:

  1. Beginnen Sie mit der Auswahl der richtigen Stoffe und Accessoires. Stoffe im nordischen Stil, wie Wollflanell und Baumwollleinen sind ideal, um eine warme und gemütliche Atmosphäre zu schaffen. Fügen Sie einige natürliche Materialien wie Treibholz oder Birkenzweige hinzu, um einen Hauch von rustikalem Charme zu erzeugen.
  2. Halten Sie Ihr Zuhause einfach und mit wenigen dekorativen Elementen. Der Trend zur skandinavischen Inneneinrichtung besteht darin, die Wohnung schlicht und mit wenigen dekorativen Elementen zu gestalten. Das bedeutet, dass Sie sich auf die Funktionalität Ihrer Wohnung konzentrieren und natürliche Materialien und Farben verwenden, um einen gemütlichen und komfortablen Raum zu schaffen.
  3. Nutzen Sie natürliches Licht und Farben, um ein Gefühl von Wärme und Gemütlichkeit zu erzeugen. Wählen Sie erdfarbene Töne wie Beige, Braun und Grün, um eine beruhigende Atmosphäre zu schaffen.

Bei der skandinavischen Innenarchitektur dreht sich alles um Einfachheit, Funktionalität und Eleganz, und  Wenn Sie auf der Suche nach einem modernen, stilvollen und erschwinglichen Einrichtungsstil sind, ist das skandinavische Design definitiv eine Überlegung wert!